EFOY JUPITER 2.5

Die SFC Wasserstoff-Brennstoffzelle
für den höheren Leistungsbereich

Leistungsbereich von 2,5 bis 20 kW

Die EFOY JUPITER Wasserstoffbrennstoffzelle ergänzt das umfangreiche Produktportfolio von SFC Energy um Energielösungen im höheren Leistungsbereich. Leistungen von 2,5 bis zu 20 kW lassen sich mit nur einer Regeleinheit individuell skalieren. Die Bedienung und Installation ist sehr einfach und es entstehen keine Emissionen. Daher kann die EFOY JUPITER Brennstoffzelle auch in ökologisch sensiblen Bereichen eingesetzt werden. Die Brennstoffzelle ist sehr leise und effizient.

Technische Daten EFOY JUPITER 2.5

So funktioniert die
EFOY JUPITER Wasserstoffbrennstoffzelle

Das Prinzip der Stromerzeugung

Die EFOY JUPITER Brennstoffzellen beruhen auf der PEM (Polymerelektrolytmembran)-Technologie. Sie produzieren den Strom aus dem Betriebsstoff Wasserstoff, ergänzt um Sauerstoff aus der Luft. Hierbei wird Wasserstoff direkt in Strom umgewandelt. Als Nebenprodukt entsteht dabei neben Strom lediglich Wasserdampf. Das ist außergewöhnlich umweltfreundlich.

Wasserstoff für die EFOY JUPITER 2.5

Wasserstoff ist gasförmig, farb- und geruchlos. Die Speicherung erfolgt typischerweise in Druckgasflaschen von 200 bis 300 bar. Wasserstoff hat – bezogen auf das Gewicht – eine sehr hohe Energiedichte. Der Betriebsstoff ist für die Umwelt unbedenklich und für Menschen ungiftig.

Wasserelektrolyse

Wasserstoff kann durch das Elektrolyseverfahren umweltfreundlich aus regenerativem Strom z.B. Wind oder Solar erzeugt werden. Der durch dieses Verfahren erzeugte Wasserstoff ist also kohlendioxidneutral. Verfahrenstechnisch ist die elektrolytische Herstellung von Wasserstoff das einfachste. Bezogen auf die eingesetzte elektrische Energie ist es zudem ein sehr effizientes Verfahren. Die Wasserelektrolyse und die Brennstoffzellenreaktion basieren auf dem gleichen elektrochemischen Prinzip: durch Umkehrung der Stromrichtung wird elektrische Energie verbraucht (Elektrolyse) oder abgegeben (Brennstoffzelle).

EFOY JUPITER Cabinet

Schaltschranklösung mit bis zu vier EFOY JUPITER Modulen

Das EFOY JUPITER Cabinet dient als kundenspezifische Gesamtlösung für zahlreiche Anwendungen. Es wird insbesondere für die Ersatzsstromversorgung eingesetzt. Im Schaltschrank können bis zu vier EFOY JUPITER Brennstoffzellen-Module verbaut werden. Die Leistung liegt damit bei 2,5 kw bis zu 10 kW. Jede Brennstoffzelle wird mit einer Master Control Unit (MCU) verbaut. Diese dient als Überwachungs- und Steuergerät der JUPITER-Brennstoffzellen-Module und überwacht permanent die 48 V DC Schiene. Sobald die untere Spannungsgrenze unterschritten wird, schaltet die MCU die EFOY JUPITER Brennstoffzelle an. Zudem bietet die MCU ein Web-Interface für Diagnose- und Servicezwecke.

Tankgröße 6 Stk. H2 Flaschen 300 l (300 bar) 12 Stk. H2 Flaschen 600 l (300 bar)
Betriebszeit 43 Std. @ 2.5 kW 86 Std. @ 2.5 kW
Nominale Kapazität 108 kWh 215 kWh

Technische Daten der EFOY JUPITER 2.5

 JUPITER 2.5
Ausgangsleistung 12500 W
Nennspannung48 V DC
Versorgungsspannung40,5 – 57,0 V DC
Gewicht27,0 kg
Anschließbare H₂ FlaschenDas System hat einen Anschluss. Mehrere Gasflaschen können miteinander verbunden werden.
BrennstoffWasserstoff
Reinheit des Brennstoffes3.0 oder besser
Nennverbrauch11 Nl H₂/min/kW
Lufttemperatur 2-33 °C bis +50 °C
EinsatzhöheBis 3000 m über NN
Abmessung L x B x H536 x 483 x 311 mm
Schutzart (IP-Klasse)IP 20
BedienungRemote Monitoring Tool (optional)
Daten-InterfaceCAN-Bus
Elektrische SchnittstellePowerCom Buchse

1) Bei Zuluft-Temperaturen < 30 °C und < 1000 Betriebsstunden

2) Grundlast von 1000 W erforderlich für Min. Lufttemperatur

Wir helfen gerne weiter!

Kontaktformular

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weiterlesen

Zustimmen