Abwärmeführung beachten

Die EFOY Brennstoffzelle erzeugt Abwärme und daher darf die Abwärmeöffnung nicht zugestellt werden. Es ist ein minimaler Abstand der EFOY von 5 cm zu den Wänden einzuhalten. Bei Anwendungen in warmen Regionen sollte ein zusätzlicher Lüfter verbaut werden. In kalten Regionen kann die Abwärme genutzt werden, um weitere Geräte im Einbauraum oder den Abgasschlauch zu wärmen.

Frischluftzufuhr sicherstellen

Für einen einwandfreien Betrieb benötigt die EFOY Brennstoffzelle Frischluft. Eine ausreichende Öffnung für die Zuluft ist auch notwendig um den Einbauraum zu belüften. Der Abgasschlauch muss aus dem Einbauraum heraus geführt werden.

Batterie prüfen

Blei und Lithium Batterien sowie Akkus haben eine begrenzte Lebensdauer, welche abhängig von der Anzahl der Ladezyklen ist. Prüfen Sie die Einstellungen der EFOY Brennstoffzelle und stellen Sie die Parameter der Brennstoffzelle passend zur Ihrer Batterie ein. Der Einsatz von alten oder defekten Batterien, die bereits mehreren Tiefentladungen ausgesetzt wurden sowie Batterien mit zu geringer Kapazität, ist nicht zu empfehlen.

Temperaturbereich beachten

Die Umgebungstemperatur der EFOY Pro muss zwischen -20 °C und + 50 °C liegen und bei der EFOY zwischen -20 °C bis +40 °C. Bei Temperaturen unter +5 °C schützt sich die Brennstoffzelle mit der integrierten Frostschutz-Automatik. Voraussetzung für die Frostschutz-Automatik ist eine intakte angeschlossene Batterie und eine gefüllte Tankpatrone. Bei Umgebungstemperaturen bis -40 °C kann die EFOY & EFOY Pro in eine geeignete Energielösung integriert werden.

Zu den Energielösungen

Verkabelung anpassen

Je nach Abstand zwischen der Batterie und der EFOY Pro müssen die Kabelquerschnitte des Ladekabels angepasst werden. Durch hohe Luftfeuchtigkeit können Kabel korrodieren und die Kabelverluste steigen. Korrodierte Kabel sollen nicht genutzt bzw. getauscht werden. Schützen Sie die Kabel und Stecker vor salzhaltiger Luft.

EFOY Tankpatronen verwenden

Um Schäden durch unreines Methanol an der EFOY Brennstoffzelle zu vermeiden, dürfen nur Original EFOY Tankpatronen eingesetzt werden. Bitte beachten Sie das Ablaufdatum auf der Rückseite der Tankpatrone.

mehr zu EFOY Tankpatronen

Hinweis: Methanol ist laut CLP Verordnung als giftiger und leicht entzündbarer Stoff eingestuft. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Sicherheitsdatenblättern bei unseren Downloads.