Fragen und Antworten

Auf dieser Seite finden Sie gesammelt alle Antworten auf Fragen, die wir oft gestellt bekommen. Falls Sie Ihre Antwort nicht finden, zögern Sie nicht sich bei uns zu melden. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Allgemeine Informationen
Bezug
Garantie & Reperatur
Installation & Betrieb
Neigungswinkel
Tankpatronen & Verbrauch
Temperatur

Allgemeine Informationen

Wofür brauche ich eine EFOY Pro Brennstoffzelle?

EFOY Pro Brennstoffzellen sind überall dort nützlich, wo es keinen bzw. keinen immer verfügbaren Anschluss an das öffentliche Stromnetz gibt, aber dennoch elektrische Energie benötigt wird. Im Bereich netzferner Industrieanlagen, die nicht mit dem Stromnetz „verkabelt“ sind, stellt die Brennstoffzelle zuverlässig und bei jedem Wetter den benötigten Strom zur Verfügung – z.B. für Sicherheitstechnik, Verkehrstelematik, Überwachungskameras, Umweltsensorik usw.

Für welche Anwendungen ist die EFOY Pro konzipiert?

Die EFOY Pro ist für den gewerblichen und professionellen Einsatz entwickelt und ausgelegt worden.

Was ist eine Brennstoffzelle?

Eine Brennstoffzelle ist eine galvanische Zelle, die die chemische Reaktionsenergie eines kontinuierlich zugeführten Brennstoffes und eines Oxidationsmittels in elektrische Energie wandelt. Das zugrunde liegende Prinzip ist ein elektrochemischer Vorgang, den man auch „kalte Verbrennung“ nennt. Es handelt sich quasi um die Umkehrung der Elektrolyse. Eine Brennstoffzelle ist kein Energiespeicher sondern ein Wandler der Strom erzeugt. Die Energie zur Stromproduktion wird mit den Brennstoffen zugeführt.

Wie funktioniert die EFOY Pro?

Die EFOY Pro setzt den Betriebsstoff in der Tankpatrone direkt in elektrischen Strom um. Dank dieser direkten Umwandlung, die ohne bewegte Teile, leise und umweltfreundlich erfolgt, ist sie äußerst effizient, sauber und umweltfreundlich.

mehr zur Funktion

Kann ich die EFOY Pro auch im Hybridbetrieb mit einer Solaranlage oder einem Windrad betreiben?

Ja, das tun sogar viele unserer Anwender. Die Brennstoffzelle schaltet sich automatisch ein wenn nicht genügend Sonne für die Solaranlage zur Verfügung steht. Unsere jeweiligen Vertriebspartner sind Ihnen bei der Planung und Durchführung Ihrer Projekte gerne behilflich.

Wie viele Brennstoffzellen werden heute von Kunden genutzt?

SFC hat bereits über 39.000 EFOY Brennstoffzellen verkauft und diese werden täglich genutzt.

Welche EFOY passt zu meinem persönlichen Bedarf?

Lassen Sie sich direkt bei uns beraten oder nutzen Sie unseren Energiekalkulator auf unserer Webseite. Wir stellen Ihnen die optimale Energielösung für Ihren Bedarf zusammen.

Beratung & Kontakt

Energiekalkulator

Bezug

Wo kann ich die EFOY Pro kaufen?

Wenden Sie sich direkt an uns. Wir empfehlen Ihnen den passenden EFOY Pro Partner.

Beratung & Kontakt

Was kostet eine EFOY Pro?

Die aktuellen Preise erhalten Sie von unseren EFOY Pro Vertriebspartnern. Kontaktieren Sie uns einfach, wir helfen gerne weiter!

Unsere Kontaktdaten

Was gehört zum Lieferumfang einer EFOY Pro?

Den Lieferumfang können Sie hier einsehen.

Garantie & Reperatur

Gibt SFC eine Garantie für die EFOY Pro?

Die EFOY Pro erfüllt höchste Qualitätsstandards! Dafür leisten wir Garantie. Mehr bei unseren Garantiebestimmungen.

Ab wann gilt die Garantie?

Ausschlaggebend ist das Kaufdatum des Neugerätes gem. der Rechnung.

Kann die EFOY bei einem Defekt repariert werden?

Ja, an unserem Standort in Brunnthal bei München oder unserer kanadischen Niederlassung reparieren wir Ihr Gerät bei Bedarf.

Unsere Kontaktdaten

Kann man Ersatzteile selbst kaufen und einbauen?

Nein, leider ist es nicht möglich Ersatzteile selbst einzubauen. Bitten wenden Sie sich an unser Service Center und beachten Sie, dass der Garantieanspruch erlischt wenn Sie das Gerät öffnen.

Kontakt

Wie lange dauert eine Reparatur?

In der Regel können Reparaturen innerhalb weniger Werktage durchgeführt werden.

Warum soll ich regelmäßig ein Udpate durchführen?

Ein neues Update ist nicht zwingend notwendig. Allerdings werden die Geräte laufend optimiert, und Sie können gerne davon profitieren.

Updater anfordern

Wozu brauche ich das Service Fluid? Was ist das?

Das Service Fluid / Recovery Fluid befindet sich bei Auslieferung des Gerätes in Ihrer EFOY Pro. Durch die von SFC patentierte Wasserrückgewinnung, wird das Fluid in einem geschlossenen Kreislauf zurückgewonnen. Bei längerem Betrieb in hohen Außentemperaturen kann es vorkommen, dass ein Teil davon verdampft und das Gerät nach Service Fluid / Recovery Fluid fragt. Es wird empfohlen immer eine Flasche dabei zu haben. Bitte füllen Sie nie mehr als eine Flasche ein, und nur wenn das Gerät (über die Bedienpanel) ausdrücklich danach fragt.

Installation & Betrieb

Wie wird die EFOY Pro eingebaut?

Der Einbau der EFOY Pro kann selbst oder von einem unserer Partner fachgerecht durchgeführt werden. Bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an uns.

Kontakt

Was muss ich beim Einbau beachten?

Bei der Wahl des Einbauraumes ist auf eine ausreichende Zuluft und auf die Abführung der Abwärme/Abluft zu achten. Bitte prüfen Sie außerdem ob ausreichend Platz für die Tankpatrone und das Gerät vorhanden ist. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung.

Bedienungsanleitungen

Kann man auch mehrere Brennstoffzellen an eine Batterie anschließen, um höhere Ausgangsleistungen zu erhalten?

Ja, Sie können mehrere Brennstoffzellen an einer Batterie betreiben. Um einen gleichmäßigen Betrieb zu ermöglichen, sollten die Systeme über den Cluster Controller CC1 angeschlossen werden.

Wird neben der EFOY Pro noch ein Laderegler benötigt?

Nein, der Laderegler ist in der EFOY Pro bereits integriert.

Kann ich Verbraucher direkt an die EFOY anschließen?

Nein, die EFOY Pro Brennstoffzellen sind Batterieladegeräte. Die Verbraucher werden von der Batterie versorgt.

Welche Batterien können mit der EFOY Pro geladen werden?

Die EFOY Pro Brennstoffzellen sind automatische Ladegeräte für Blei-Gel, Vlies-, AGM oder Blei-Säure Batterien. Auch die Ladung von Lithium Eisenphosphat (LiFePO4) Batterien ist unter Verwendung eines Battery Management Systems, kurz BMS möglich. Wichtig ist die Prüfung der Batteriedaten, um die EFOY Pro korrekt auf die Batterien einzustellen. Die Ladung anderer Lithium Technologien ist zur Zeit nicht möglich.

Die EFOY Pro 800 / 800 Duo / 2400 / 2400 Duo erkennen vollautomatisch, ob ein 12 V oder 24 V Batteriespannung anliegt und lädt die Batterie bei einer Spannung von 12,3 V bzw. 24,6 V auf. Bei den EFOY Pro Brennstoffzellen wird das Spannungsprofil und der Batterietyp aus Sicherheitsgründen bei der Installation und Inbetriebnahme abgefragt.

Ist es möglich die Ein- und Ausschaltschwellen anzupassen?

Ja, bei allen aktuellen EFOY Pro Brennstoffzellen ist es möglich, die Schaltschwellen über das Expertenmenü im Bedienteil OP2 anzupassen. Prüfen Sie die Batterie-Datenblätter der Hersteller vor dem Einbau und der Inbetriebnahme bezüglich der zulässigen Werte bevor diese geändert werden. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung.

Bedienungsanleitung

Besteht die Gefahr, dass die Batterien tiefentladen werden?

Nein, solange eine Tankpatrone an die EFOY Pro angeschlossen ist greift der eingebaute Tiefentladeschutz und schaltet sich auch im Betriebsmodus "Aus" ein, um die Batterien vor Tiefentladung zu schützen. Ein zusätzlicher Tiefentladeschutz zwischen Verbraucher und Batterie muss selbstständig eingebaut werden.

Wie viel Abwärme wird frei?

Die Abwärme in °C ist von der Umgebungstemperatur abhängig. Daher kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden. Die Wärmeleistung der EFOY Pro ist zirka drei mal so groß wie die elektrische Ausgangsleistung (Nennleistung) des Geräts – z.B. eine EFOY Pro 2400 produziert im Ladebetrieb rund 330 W Abwärme.

Welche Abgase entstehen beim Betrieb der EFOY Pro?

Es entsteht Wasser und Kohlendioxid in sehr geringen Mengen. Die EFOY Pro 800 gibt zum Beispiel CO2 ab, die bei Volllast in etwa der Atemluft eines Menschen entspricht.

Kann ich die EFOY Pro auch Fernüberwachen?

Ja, die Fernüberwachung ist mit einem Modem möglich. Wenden Sie sich hierzu direkt an [email protected].

Welche Sicherheitsstandards erfüllt die EFOY Pro?

Die EFOY Pro Brennstoffzellen erfüllen höchste Sicherheits- und Qualitätsanforderungen, darunter diejenigen Vorschriften, die für den Einbau in Kraftfahrzeuge relevant sind. Sie tragen u.a. als weltweit erste Brennstoffzellen die Zertifizierungen ECE-R10 (Einbau und Betrieb in Kraftfahrzeugen), CE und „Sicherheitsgetestetes, produktionsüberwachtes Brennstoffzellsystem“ des TÜV Süd.

Neigungswinkel

Wie hoch ist der Neigungswinkel der EFOY Pro Brennstoffzellen?

Die EFOY Pro 800 / 800 Duo / 2400 / 2400 Duo Brennstoffzellen können bis zu 35 ° in der Längsachse und bis zu 20 ° in der Querachse dauerhaft betrieben werden. Bei der EFOY Pro 12000 Duo ist eine kontinuierliche Neigung von 10 ° im Betrieb zulässig.

Was passiert wenn man die Brennstoffzelle stärker neigt?

Die Brennstoffzelle schaltet sich ab und wird bei der Wiederinbetriebnahme eine Störung melden. Bitte beachten Sie die Hinweise auf dem Display.

Tankpatronen & Verbrauch

Wie viel verbraucht das Gerät?

Der Verbrauch ist abhängig vom Stromverbraucher, aktuell beträgt der Verbrauch 0,9 Liter pro Kilowattstunde.

Wie lange reicht eine M10 oder M28 Tankpatrone im Schnitt?

Ein Liter entspricht einer Energiekapazität von 1,1 kWh. Bei einem kontinuierlichen Verbrauch von 25 W (600 Wh/Tag) ohne zusätzlicher Energiequelle wie Solar hält / halten:

  • eine M10 fast 3 Wochen
  • eine M28 über 7 Wochen
  • vier M28 fast 30 Wochen
Können auch mehrere Tankpatronen an eine EFOY Pro angeschlossen werden?

Ja, zum Anschluss mehrerer Tankpatronen gibt es den DuoCartSwitch. Mit dem DuoCartSwitch können bis zu vier Tankpatronen angeschlossen werden. Dieser muss vor Benutzung aktiviert werden. Mehr Informationen erhalten Sie in der Bedienungsanleitung DuoCartSwitch oder wenden Sie sich direkt an uns.

Bedienungsanleitung

Kontakt

Sind EFOY-Tankpatronen für den Transport zugelassen?

EFOY-Tankpatronen wurden von Anfang an auf höchste Sicherheitsansprüche ausgelegt. Außerdem sind die Tankpatronen für den Straßen-, See- und Lufttransport zugelassen und gekennzeichnet.

Wie lange sind EFOY Tankpatronen haltbar?

Auf der Rückseite jeder Tankpatrone finden Sie ein Etikett auf dem das Haltbarkeitsdatum der Tankpatrone angegeben ist. Im Handel meist 3-4 Jahre. ACHTUNG: Der Betrieb einer Tankpatrone nach Ablauf des Haltbarkeitsdatum kann zur Beschädigung des Produktes führen, sowie zum Erlöschen der Garantie.

Warum verwendet SFC Methanol und nicht Gas oder einen anderen Betriebsstoff?

SFC setzt auf die bewährte Direkt Methanol Brennstoffzelle. Bei dieser Technologie ist es nicht notwendig, dass der Betriebsstoff in einem sehr komplexen und aufwendigen Verfahren in Wasserstoff umgewandelt werden muss wie z.B. bei Propan oder Butan Gas. Ein weiterer Vorteil ist, die sehr hohe Energiedichte von Methanol und die Verwendung von Tankpatronen als Speicher. Eine M10 hat ein Gewicht von nur 8,4 kg und eine Kapazität von 11,1 kWh/925 Ah (das entspricht über 280 kg Bleibatterien).

Temperatur

In welchem Temperaturbereich arbeitet die Brennstoffzelle?

Wir garantieren einen sicheren Betrieb bei einer Umgebungstemperatur: -20 °C bis +50 °C.
Sollten Sie unter extremeren Bedingungen eine Energieversorgung benötigen, wenden Sie sich an uns.

Kontakt

Was passiert über +50 °C die als maximale Betriebstemperatur gilt?

Der Betrieb ist bis +50 °C gewährleistet. Wird diese Temperatur überschritten, unterbricht das Gerät die Ladefunktion und startet wieder vollautomatisch sobald die Temperatur gesunken ist. Es entstehen dadurch keine Schäden am Gerät. Der integrierte Ventilator läuft auch bei einer Unterbrechung weiter, um das Gerät zu kühlen. Sollten Sie dauerhaft das Gerät bei hohen Temperaturen einsetzen, dann wenden Sie sich bitte an uns.

Kontakt

Wie funktioniert der Frostschutzmodus?

Das Gerät besitzt eine intelligente Frostschutz-Automatik. Es hält sich bei Temperaturen unter 3 °C selbst warm, wenn es an eine funktionierende Batterie angeschlossen ist und mit Betriebsstoff versorgt wird.

Wie viel verbraucht der Frostschutzmodus?

Für eine fünfmonatige Winterperiode in Mitteleuropa benötigt das Gerät ca. 5 – 10 Liter Methanol im reinen Frostschutzmodus. Die erzeugte Energie wird dabei in die Batterie eingespeist, wodurch die Batterie wieder aufgefrischt wird.

Was muss man machen wenn die Brennstoffzelle eingefroren ist?

Sollte das Gerät trotz aller Vorsicht doch einmal eingefroren sein, tauen Sie es über ca. 24 Stunden in ausgeschaltetem Zustand an einem warmen Ort auf, und nehmen Sie es erst dann wieder in Betrieb. Bitte beachten Sie, dass die Leistungsfähigkeit des Gerätes bei wiederholtem Einfrieren abnehmen kann.

Wir helfen gerne persönlich weiter!

+49 89 673 592-555

Kontaktformular

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Zustimmen