Videoüberwachung

Mobile Kamerastationen für diverse Einsatzszenarien

Kunde: Funkwerk video systeme GmbH

Mobile Kamerastation Ohne PV Autobahn FunkwerkFunkwerk Security EssenMobile Kamerastation Pv Lte FunkwerkMobile Kamerastation Lte Funkwerk HaeuserFunkwerk Mobile Kamerastation Efoy TowerFunkwerk Mobile Kamerastation Efoy Pro RückseiteFunkwerk Mobile Kamerastation Brennstoffzelle Tower WieseFunkwerk Mobile Kamerastation Brennstoffzelle TowerFunkwerk Mobile Kamerastation Brennstoffzelle

Um was für eine Anwendung handelt es sich in Ihrem Fall?

Für unsere mobile Kamerastation sind unterschiedliche Einsatzszenarien denkbar und auch aktuell im Einsatz. Als gemeinsamer Faktor haben alle Einsatzsituationen, dass es keine infrastrukturelle Ausstattung gibt oder diese nur begrenzt verfügbar ist. Diese Szenarien können z.B. Baustellen auf Autobahnen oder abgelegene Gebiete sein sowie des Weiteren zeitlich begrenzte Veranstaltungen wie Weihnachtsmärkte und Konzerte. Diese bedürfen einer Überwachung und eines subjektiven Sicherheitsgefühls, welches durch eine Kamerapräsenz suggeriert wird. Es erleichtert ebenfalls die Suche nach Beweisen und verdächtigen Personen, welche zum Aufklären von unterschiedlichen Delikten beiträgt. Die Einsatzdauer kann ganz unterschiedlich sein. Diese kann von wenigen Tagen bis über mehrere Monate gehen.

Welche Probleme, welche Herausforderungen galt es, mit Ihrer Anwendung zu lösen?

Um die Unabhängigkeit von fest installierten Versorgungseinheiten vorzubeugen und somit die Investitionskosten gering zu halten und die Ausfallsicherheit der Stromversorgung zu gewährleisten, haben wir uns entschieden, jede unserer mobilen Kamerastationen mit einer Einheit EFOY Pro Duo 2400 auszustatten. Auf Baustellen, welche über eine Baustromversorgung oder Dieselgeneratoren verfügen, kann unsere mobile Kamerastation versorgt werden. Was jedoch passieren kann, ist, dass jemand versehentlich das falsche Kabel zieht oder der Generator keinen Kraftstoff mehr hat. In solchen Fällen springt für die Versorgung der Kamerastation die Brennstoffzelle ein und lädt dabei die Pufferbatterien und versorgt das System.

Warum haben Sie sich für die EFOY Pro entschieden?

Die einfache und professionelle Einheit überzeugt uns in den verschiedenen Einsatzszenarien bei denen es um Umweltfaktoren wie Temperatur, Lärm und Abgasverhalten geht. Durch die Abgase wie Wasserdampf und CO2 entfallen Problematiken wie diese mit anderen Brennstoffzellen entstehen (z.B. Abwasser bei tiefen Temperaturen) und unangenehme Abgase von Verbrennungsgeneratoren. Der Faktor Lärm spricht dabei für sich und bedarf keiner Erklärung, warum man sich diesen nicht in einem Szenario wie z.B. einem Weihnachtsmarkt vorstellen kann.

Wie haben Sie die EFOY Pro in Ihrer Anwendung installiert?

Wir verwenden in unserer Anwendung einen Mix aus unterschiedlichen Energiequellen, wobei die Brennstoffzelle als Basiseinheit anzusehen ist. Wir kombinieren die Quellen wie diese zur Verfügung stehen – ob es sich hierbei um die Versorgung an einer Infrastrukturen-Möglichkeit (230 V-Anschluss, Fest- oder Baustromanschluss) oder Brennstoffzelle in Kombination mit einer Photovoltaikquelle handelt. Es kommt immer auf den Bedarfsfall an, welcher vom Kunden vorgegeben oder gewünscht ist.

Die Lösung:
EFOY Pro 2400 Duo

Bei einer benötigen Spannung von 24 V und einen Leistungsbedarf der Anwendung von ca. 55 W ist die EFOY Pro 2400 die ideale Lösung.

mehr zu EFOY Brennstoffzellen

“Einfache und professionelle Einheit”

Die einfache und professionelle Einheit überzeugt uns in den verschiedenen Einsatzszenarien bei denen es um Umweltfaktoren wie Temperatur, Lärm und Abgasverhalten geht. Durch die Abgase wie Wasserdampf und CO2 entfallen Problematiken wie diese mit anderen Brennstoffzellen entstehen (z.B. Abwasser bei tiefen Temperaturen) und unangenehme Abgase von Verbrennungsgeneratoren.

Norbert Meißner, Geschäftsführer, Funkwerk video systeme GmbH

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. weiterlesen

Zustimmen